Spitzentechnik in schönster Form!

 

…der modernste 15/18m – Segler

Neuigkeiten

2019 Apr.

AS 34 Me auf der AERO vorgestellt

Eigenstartfähiger Standardklasse-Segler mit Elektroantrieb

„Eigenstart einfach elektrisch“ waren die Schlagworte auf dem großen Display, mit dem wir auf der AERO 2019 unseren neuesten Flugzeugtypen AS 34 Me ankündigten. Sicher eine sehr gelungene Überraschung für viele Besucher, die auf der Suche nach einem einfach zu fliegenden Spaßflugzeug sind, das zudem noch eigenstartfähig ist – und das zu überschaubaren Kosten, sowohl in der Anschaffung als auch in der anschließenden Unterhaltung.

Die AS 34 Me wartet dabei nicht nur mit hervorragenden Flugeigenschaften und sehr guten Flugleistungen auf. Auch der Elektroantrieb bietet ausreichend Performance, um aus der AS 34 Me einen alltagstauglichen Motorsegler zu machen. Neben üppiger Leistung für einen kraftvollen Eigenstart (auf z. B. 500 m) verfügt der Elektroantrieb anschließend noch über genügend Restkapazität, um als Heimkehrhilfe genutzt weitere 2250 m steigen zu können und daraus im Sägezahnflug zusätzliche 130 km Reichweite aus Motorkraft zu erzielen. mehr erfahren

2019 Apr.

CADFEM-Journal berichtet über
Alexander Schleicher

Simulationssoftware bei der Entwicklung der AS 33 im Einsatz

 

 

 

 

 

 

In seiner aktuellen Ausgabe berichtet das CADFEM Journal in einem ausführlichen Artikel, wie bei der aerodynamischen Auslegung der neuen AS 33 moderne Simulationssoftware zum Einsatz kam, um entscheidende Verbesserungen zu erzielen.

mehr erfahren

2019 Apr.

AERO 2019

2019 Mrz.

AS 33 – mit großen Schritten zum Prototyp

Mit Hochdruck arbeitet das Konstruktionsteam auf die Serienfertigung der AS 33 hin. Letzte Struktur- und Strömungsberechnungen konnten mit vielversprechendem Ergebnis abgeschlossen werden. mehr erfahren

2019 Jan.

Auch bisherige ASK 21 profitieren von der B-Version

Im Zuge der Weiterentwicklung zur ASK 21 B können einige Neuerungen auch für die vielen bisherigen ASK 21 übernommen werden.

mehr erfahren

2018 Dez.

Das AS-Konstruktionsteam
stellt sich vor

v.l.n.r.: Joschka Schmeisl, Paul Anklam, Andreas Storch, Ulrich Simon, Tobias Mörsel, Manfred Münch

v.l.n.r.: Joschka Schmeisl, Paul Anklam, Andreas Storch, Ulrich Simon, Tobias Mörsel, Manfred Münch

 

Mit der neuen AS 33 bricht Alexander Schleicher Segelflugzeugbau die jahrzehntelange Tradition einen Konstrukteur im Flugzeugnamen zu benennen, um in Zukunft neue Entwicklungen in der hauseigenen Konstruktionsabteilung noch stärker als Teamarbeit zu realisieren. Gleichzeitig wird die Entwicklungstiefe im eigenen Hause beispielsweise durch die Nutzung moderner CFD-Software deutlich erhöht. mehr erfahren

2018 Dez.

AS-Pfingsttreffen 2019

vom 8. bis zum 22. Juni 2019 in Aalen-Elchingen

Seit vielen Jahren gibt es nun schon einmal im Jahr ein Treffen von Schleicher-Piloten, anfangs als ASH 26 E-Fly-In, später das AS-Eigenstarter-Treffen.

2015 fand das Treffen erstmals als AS-Pfingsttreffen statt, bei dem auch AS-Segler herzlich willkommen waren.

mehr erfahren

2018 Dez.

Tom Claffey gewinnt mit seiner ASG 29 in Australien

Narromine: Platz 1 in der 18m- und Offene Klasse

Bei den 57th Australian Multiclass Nationals konnte sich Vorjahressieger und ASG 29-Pilot Tom Claffey mit einem komfortablen Punkteabstand erneut den Titel des australischen Meisters in den Wertungen der 18m- und der Offenen Klasse holen. Acht Wertungstage wurden in Narromine geflogen, zweimal stand Tom zudem als Tagessieger auf dem Treppchen.

Mehr Informationen: Soaring Spot

Foto: Gliding Australia